Integrative Sonderschulung

Integrative Sonderschulung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Regelschule mit erhöhtem Bildungsbedarf im Verhaltens- und Beziehungsbereich.

Fachpersonen von schuLpLus beraten, begleiten und unterstützen jedes Kind individuell und arbeiten eng mit den Lehrkräften und Eltern zusammen. Die Beratung findet in der Regel im Umfeld des Kindes statt. Die Schülerinnen und Schüler werden weiterhin in einer Regelklasse unterrichtet.

schuLpLus orientiert sich an den Richtlinien zur Integrativen Sonderschulung (IS) des Kantons Zug.

Richtlinien Integrative Sonderschulung